Wir trauern um

Portrait von Johann Pomaßl

Johann Pomaßl

* 27.06.1926 † 27.04.2022

Begräbnis : 04.05.2022

Uhrzeit: 14:30 Uhr

Ort: 3903 Echsenbach

Sollten Sie im Rahmen dieses Kondolenzbuchs persönliche Daten (z.B. Ihren Namen) angeben, sind diese im Kondolenzbuch für alle Besucher der Website sichtbar. Diese Daten werden in keiner Weise von uns für andere Zwecke (weiter-) verarbeitet. Diese Daten werden gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO aufgrund Ihrer Einwilligung rechtmäßig erhoben. Zur Löschung eines Eintrags wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: bestattung-koeck@hotmail.com Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung: Link

Johann Pomaßl


Kondolenzbuch

† 27.04.2022

Martin:

Lieber Opa, so viele Einträge & Kerzen für dich... da sieht man wie bekannt und vor allem beliebt du warst. Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht im Herzen seiner Mitmenschen. (Albert Schweitzer) Dieses Zitat beschreibt dein Leben, Wirken und Handeln perfekt! Vor ~2W bist du eingeschlafen, nach fast 96 wunderbaren Jahren mit Höhen und Tiefen. • Geboren am 26.07.1926 in Wolfenstein • Besuchte die Volksschule in Echsenbach • Danach Mitarbeit in der elterlicher Landwirtschaft • Mit 18 Jahren Einberufung zum Wehrdienst / Kriegseinsatz im 2. Weltkrieg • Danach ca. 3,5 J. Kriegsgefangenschaft in Russland • Nach Rückkehr wieder langjährige Arbeit in der eigenen Landwirtschaft • Hochzeit mit Frau Maria am 05.04.1951 • Geburt von Sohn Johann (1953) und Tochter Maria (1955) • Im Jahre 1959 hatte deine Frau Maria eine schwere Lungenkrankheit, was eine Prüfung war • Ab 1967 Bediensteter der Heeresverwaltung Allentsteig bis zu Pension 1987 • Noch lange danach warst du fleißiger Mithelfer am Landwirtschaftlichen Betrieb Zuhause • Am 01.01.2011 hattest du den Tod von Ehefrau Maria zu verkraften • Bis zuletzt hast du dir aber deine Freude, den Lebenswillen und Positivität bewahrt • Ganz stolz warst du auch auf deine Enkel/innen und nun auch Urenkerl, welche du ihre ersten Jahre Gott sei Dank noch bei guter Gesundheit begleiten durftest. Du hast dich bis zum Schluss um alle um dich gesorgt & oft gefragt ob in der Arbeit z.B. eh alles passt und ob eh alle Gesund sind, Weiters hast du immer versucht vordergründig das Schöne und Positive im Leben zu sehen. Man konnte jederzeit alles von dir haben, nur eines gab es bei dir niemals: „JAMMERN“ Müsste ich dich mit ein paar Worten beschreiben wären dass: LIEBEVOLL, FÜRSORGLICH, LEBENSFROH, GROSSZÜGIG – anderen gegenüber, GENÜGSAM – für dich selbst, und rundum ZUFRIEDEN Ich weiß noch genau, als du vor kurzem mal sagtest: “Ja was soll ich sagen, viele meiner Freunde und Schulkollegen sind nun schon Tod. Ich bin der letzte übrige“ Wir wünschen dir dass du alle Vorangegangenen, die dir wichtig sind und waren, nun auch endlich wiedersehen kannst! DANKE für ALLES.
Geschrieben am 12.05.2022 um 16:45

Rotes Kreuz Bezirksstelle Allentsteig:

In der Zeit der tiefen Trauer die uns beim Abschied von einem lieben Menschen erfüllt, ist es der Glaube an ein Wiedersehen der tröstet. Mit dem Tod von Johann Pomaßl haben wir einen Menschen verloren, der sich in den verschiedensten Funktionen mit viel Energie für das Wohl des Roten Kreuzes eingesetzt hat. Wir werden im stets ein ehrendes Andenken bewahren. Aufrichtige Anteilnahme!
Geschrieben am 04.05.2022 um 11:26

Kurt und Maria Schilcher:

Liebe Familie Pomaßl. Das Leben ist vergänglich, doch die Liebe, die Achtung und die Erinnerungen bleiben für immer. Unsere aufrichtige Anteilnahme.
Geschrieben am 03.05.2022 um 16:08

Seniorenbund Echsenbach:

Aufrichtige Anteilnahme entbieten die Mitglieder des Seniorenbundes Echsenbach.
Geschrieben am 03.05.2022 um 16:02

Fam. Sinhuber:

Der Tod eines geliebten Menschen ist die Rückgabe einer Kostbarkeit, die Gott uns nur geliehen hat. Wir werden Hans mit seiner netten und geselligen Art in Erinnerung behalten! Aufrichtige Anteilnahme! Wolfgang und Sonja Sinhuber
Geschrieben am 01.05.2022 um 15:45

Markus:

Lieber Opa! Am Wochenende warst du noch so hoffnungsvoll dast du endlich vom Krankenhaus nach Hause kommst! "Wird scho wida wern a paar Tog nu hast du zu uns gsagt!" Leider konnten wir dir dießen letzten Wunsch nicht mehr erfüllen! Danke für das schöne Wochenende mit dir, du hast nochmals alle gesehen und mit allen geredet und dich über jeden Besuch immer sehr gefreut! So behalten wir dich in Erinnerung! Alles Gute auf deinen letzten Weg! In Liebe und Dankbarkeit für die vielen gemeinsamen Jahre! Max, Hans und Christa
Geschrieben am 28.04.2022 um 16:45

Alexandra und Markus Stauber:

Liebe Fam. Pomassl! Wir wünschen euch von ganzem Herzen, dass die Erinnerungen an wunderschöne Momente eines Tages die Trauer verdrängen wird und ihr mit einem Lächeln an sie denkt. Viel Kraft für diese schwere Zeit und unser herzlichstes Beileid!
Geschrieben am 28.04.2022 um 13:37

Fam. Erna Widhalm:

Und irgendwo sind immer Spuren deines Lebens, Gedanken, Bilder, Augenblicke, Gefühle. Sie werden uns immer an dich erinnern und dich dadurch nie vergessen lassen. Unser aufrichte Teilnahme der Hinterbliebenen.
Geschrieben am 28.04.2022 um 13:25

ÖKB Echsenbach und Familie Schrefel:

Wir haben einen guten Kameraden verloren, im wahrsten Sinn des bekannten Liedes. Lieber Hans, wir werden dir stets ein ehrendes Andenken bewahren, die Erde sei dir leicht. Deiner Familie wollen wir unsere tief empfundene Anteilnahme bekunden!
Geschrieben am 28.04.2022 um 10:10

Fam. Christian Kletzl:

Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man durch den Tod nicht verlieren. Liebe Fam. Pomaßl! Wir möchten euch auf diesem Weg unser herzliches Beileid zum Verlust eines großartigen Menschens ausdrücken.
Geschrieben am 27.04.2022 um 20:11

Familie Pannagl Warnungs:

Unser aufrichtiges Beileid der ganzen Familie.
Geschrieben am 27.04.2022 um 19:39

Emmerich u. Elisabeth Schrenk:

Eine Stimme die vertraut war schweigt. Ein Mensch der immer da war, ist nicht mehr. Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen die euch niemand nehmen kann. Unsere aufrichtige Anteilnahme der ganzen Familie.
Geschrieben am 27.04.2022 um 18:27

Ferdinand, Margit und Daniela Breit:

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines. Das eine Blatt, man merkt es kaum, denn eines ist ja keines. Doch dieses eine Blatt allein bestimmte unser Leben. Drum wird dies eine Blatt allein uns immer wieder fehlen. Unsere Aufrichtige Anteilnahme.
Geschrieben am 27.04.2022 um 17:55

Berta Scharf:

Es ist nie der richtige Zeitpunkt, es ist nie der richtige Tag, es ist nie alles gesagt. Es ist immer zu früh und doch sind die Erinnerungen, Gedanken, Gefühle, schöne Stunden und einzigartige Momente, die unvergessen bleiben. Diese Momente gilt es festzuhalten und für immer im Herzen zu bewahren. Mein Aufrichtiges Beileid.
Geschrieben am 27.04.2022 um 17:53
© Bestattung Köck & Köck GmbH 2022 | Impressum | Datenschutz